WAFFEN-online Foren

Melde Dich an, um Zugriff auf alle Funktionen des Forums zu erhalten.

Wenn Du registriert und angemeldet bist, kannst du neue Themen erstellen, Antworten zu bestehenden Diskussionen hinzufügen, Beiträge und andere Mitglieder bewerten, private Nachrichten empfangen, Statusänderungen veröffentlichen und vieles mehr.

Diese Nachricht erscheint nicht mehr, wenn du dich angemeldet hast.

Einige in WAFFEN-online Foren enthaltene Bereiche sind unseren Fördermitgliedern vorbehalten. Hier kannst Du Dich über eine Mitgliedschaft informieren.

 

Der jetzt bei der Anmeldung einzutragende Benutzername entspricht dem bisherigen Nick bzw. Anzeigenamen (der nicht immer mit dem alten Benutzernamen / Anmeldenamen übereinstimmt).

Bei Problemen kann der Nick unter Angabe der E-Mail Adresse beim webmaster erfragt werden.

RedWhine

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    111
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. Grade gelesen http://m.focus.de/regional/videos/attacke-in-delmenhorst-konzertbesucher-gehen-zum-rauchen-vor-die-tuer-dann-schiesst-ein-heckenschuetze-auf-sie_id_7131510.html Offenbar gibt es gefährliche Heckenschützen mit Luftgewehren welche Feuer speien. Feuer durch die Munition fällt ja raus.
  2. Immerhin sie melden sich !!! (grün)
  3. Wie waere es mal mit ON Topic? hier steht 90% Geschwafel über das Waffengesetz und vom Monika Thread sind nur Stücke übrig...
  4. Vor 12 Monaten eine Sig 226 LDC zur Ansicht bestellt, heute der Anruf " Ihre Waffe ist da". Ich hab gefragt ob es bei Frankonia auch Kalendar gibt...
  5. Ich habe zwei Jahre lang in der Proktologie gearbeitet ich hatte also schon mit vielen "Gesässen" zu tun. Musste nur vorhin erstmal rausfinden wie man hier Leute ignoriert aber jetzt lesen sich viele Themen echt angenehm.
  6. Standart Vorgehen bei Anfragen auf WO - du hast ja keine Ahnung -hättest du mal AfD gewählt wäre dir das nicht passiert/ wird es dir nicht passieren - der Staat ist dran schuld - Du bist ein verkappter Journalist/Linksradikaler/Grundgesetzschänder - wie du hast in deiner Waffensachkunde nicht den Umgang mit einer Panzerfaust und ein Jurastudium erworben? War bestimmt ein Luftverein? - Sinnloses Posting mit Bezug zu irgendeinem Paragraphen den man bei Dejure rauskopiert hat - Endlosdiskussion über den Einsatz einer Kleinkaliberpistole bei Amokläufen -Abfälliger Kommentar über aktuelle politische Ereignisse ohne Bezug zum eigentlichen Thema -Der Hinweis das man mit seinem Revolver von 1872 genausogut trifft wie ein Mitglied einer Spezialeinheit mit dem fifty cal.
  7. Zum Glück muss ich mich nicht vor kleinen Internet Helden rechtfertigen sondern kann sinnvollere Dinge tun.
  8. Nur das es sich um keine berufsbezogene Wahrnehmung handelt. Aber das ist hier müßig.
  9. Sieht der Justiziar des Uniklinikums anders
  10. Wenn es dich so stört geh doch mit deinen Schussverletzungen und Waffe am Mann zum Chirurgischen Spezialisten mit Medizinstudium aus Venezuela am Kaiserlei. Aber Achtung, keine Kassenzulassung
  11. Ach Gott auf die ganzen anderen Kommentare gehe ich mal nicht ein. Geht ja in dieselbe Richtung. Wenn mein Bruch der Schweigepflicht dem Schutz eines höherrangigen Rechtsguts dient (sog. Notstand, § 34 StGB) bedarf es der Abwägung zwischen den von den Vorschriften des Strafgesetzbuches geschützten Rechtsgütern und des bedrohten Rechtsgutes. Das Schutzgut des § 203 StGB ist die Geheimsphäre des Einzelnen und das Vertrauen in die Verschwiegenheit des Berufs des zum Schweigen Verpflichteten. An dieser Stelle kann ich nicht auf die Wertigkeit aller in Betracht kommender Rechtsgüter, die dem Schutzgut der Schweigepflicht entgegenzuhalten sind, eingehen. Allerdings ist anzumerken, dass es bei bereits abgeschlossenen Straftaten »nur noch« um das Schutzgut der Strafverfolgung geht, das zwar nicht immer, aber doch in der Regel als gegenüber dem Schutzgut der Schweigepflicht höherwertig zu erachten ist. Anders liegt der Fall, wenn eine Straftat zwar abgeschlossen ist, Wiederholungen aber wahrscheinlich sind. Der Gesetzgeber sagt hierzu das der Bruch der Schweigepflicht dazu geeignet sein muss eine Straftat zu verhindern oder weitere Straftaten zu unterbinden. Nehmen wir mal den konkreten Fall Junger Mann mit Maschinenpistole südländischer Herkunft. Schwer verletzt. Er trägt eine Kriegswaffe. Es ist sowohl damit zu rechnen das er eine Straftat begangen hat als auch das er weitere mit dieser Waffe begehen wird. Zb weil er auf Droge ist und anfängt um sich zu schießen wenn Ihn jemand nähen will. Selbst mit Messer etc. wäre das für mich ein Grund. Selbstschutz von meiner Wenigkeit und der meines Personals zb. Wenn jemand anfängt mir da einen Strick draus drehen zu wollen können wir ja erstmal prüfen ob derjenige überhaupt zurechnungsfähig ist. Viele Menschen stehen nach solchen Ereignissen ja unter Schock und sind kaum noch Herr Ihrer Sinne. Durchruf auf der Psy und mal den Kollegen draufschauen lassen, da findet man doch häufig Gründe für eine Einweisung nach PsychKG... Bzw erfolgt die Meldubg von der Klinik bzw vom niedergelassen Arzt automatisch... Alleine um abzufragen ob jemand zB gesucht wird ( Schusswunde Banküberfall zB )
  12. Ich würde mich hierzu auch gerne mal äußern. Als Mediziner ist es mir nicht selten passiert das grade in den Zeiten als ich noch in der Notaufnahme/Polyklinik gearbeitet habe Patienten kamen die zwar noch selber gelaufen oder gefahren sind aber zB eine Schussverletzung im Abdomen/Thorax hatten. Auch kam es vor das man die im Schockraum " ausgepackt" hat und dann steckte im Hosenbund noch eine Schusswaffe. Schönster Fall in der Hinsicht war in Offenbach ein junger Mann mit multiplen Schnitt/Stichverletzungen der in der Jacke eine Skorpion Maschinenpistole hatte. Grundsätzlich habe ich oder der behandelnde Kollege sowas genommen ( Messer , Schusswaffe, BTM) und weggesperrt bis die Polizei da war. Der Kollege war Jäger und ich wusste bis dato zumindest das die Dinger nicht losballern wenn man nicht am Henkel zieht. Polizei hat NIE Probleme gemacht. Bei einem haben wir später noch Munition in der Jackentasche gefunden, die habe ich wiederum in eine Tüte gepackt und in den Kittel gesteckt. Da hab ich sie vergessen und zwei Tage später persönlich bei der Polizei vorbeigebracht. War auch kein Thema... Vielleicht nichts überdramatisieren?
  13. Mein Forenname ist mein Nachname. Redwhine ist die amerikanisierte Form des Süddeutschen Namen " Rettwein" Stammvater des Namens war Julius Rettwein 1820 NY , ein Auswanderer. Insofern zeigt sich mal wieder das du ein ungebildeter Schwätzer bist der ohne Verstand Phrasen von sich gibt. Weder kennst du meine räumlich/ örtlichen Gegebenheiten, mein Haus , noch den Zeitaufwand den ich den Tieren widme. Wenn man hier aufmerksam liest kann man mit Verstand( den du nicht hast) aber schlussfolgern das es sich bei der Grundstücksgrösse wahrscheinlich um eine ländliche Gegend handelt. Und das mir meine Tiere sehr am Herzen liegen. Von Lärmbelästigung war hier nie die Rede , keine Ahnung wo du das hernimmst, sind wieder solche Postfakten in denen du ja sehr bewandert bist. Sauberkeit .. keine Ahnung, du bist so fernab der Realität das es mir zu doof ist dir weiterhin zu antworten. Lächerlich sowas.
  14. 16,5 Stunden , sind 9 pro Tag ... kenne ich in dem Ausmaß durchaus von vielen Anbietern
  15. Wenn es nicht mit Stammtischparolen und dummen Sprüchen über Politiker /Besserverdiener/die Ungerechtigkeit von Niedriglöhnern geht bist du fehl am Platz oder?!? Dank deiner Forenempfehlung hier auch eine für dich. www.weltverschwörung.de