Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

EzLord

WO Silber
  • Content Count

    809
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

2955 Excellent

About EzLord

  • Rank
    Mitglied +500
  • Birthday 04/01/1983

Recent Profile Visitors

1148 profile views
  1. Einfach wieder ausgeben. Wer als Schütze ein Problem mit einer Leihwaffe hat, der schießt eben nicht mit. So ein Theater veranstaltet Ihr ja auch nicht wegen der Grippe, die hier jedes Jahr mehrfach so viele Tote fordert wie Corona. Wenn der Fürst irgendwas fordert, einfach diese Anforderungen in der minimalsten Ausprägung umsetzen. Bei der geringen Gefährlichkeit die von Corona ausgeht würde ich bei einer verordneten Pflicht zum Tragen von Handschuhen jegliche Art von diesen zulassen. Es reicht ja schließlich auch aus sich einen Schal vors Gesicht zu halten, wenn man einkaufen geht, dementsprechend sollte es auch keine Rolle spielen ob man da nun die Armstulpen aus Spitze für aufregenden Sex oder die Winterhandschuhe anhat. Es findet sich auch sicher jemand im RKI, der von der hohen, präventativen Wirkung solcher Handschuhe berichtet, dauert mitunter nur 2 Monate bis die dort ihre Meinung mal wieder ändern.
  2. Gibt es nicht zu kaufen, weil es bisher keinen positiven Feststellungsbescheid gibt. FN hat auch kein Interesse daran den schwachen, deutschen Markt zu bedienen und irgendwas dem BKA vorzulegen. Auch spricht soweit ich weiß irgendein Mimimi im KWKG dagegen. Wird also (leider) nichts.
  3. Besitz gilt nach rechtlicher Definition als Herrschaft über eine Sache. Die Dauer spielt dafür keine Rolle, die Absicht sich diesen dauerhaft anzueignen auch nicht. Deshalb stehen ja regelmäßig auch viele Untertanen vor Gericht, weil die mit gefundenen Waffen zum Fürsten liefen, um diese dort abzugeben. Such dir Übrigens einen neuen Anwalt, dein jetziger taugt nichts.
  4. Es hab auch in Italien nie einen Mangel an Beatmungsplätzen, sondern nur in einzelnen Krankenhäusern. Wieso niemand die Patienten in andere Krankenhäuser zum Beatmen gebracht hat, bleibt ein Rätsel. Fakt ist, dass es auf eine einzelen Nation gesehen nie einen Engpass an Beatmungsgeräten gab. Auf einzelne Krankenhäuser schon, dies stellt aber die absolute Ausnahme dar. Hinzu kommt, dass diese Beatmungsplätze eine völlig herbeigezogener Standard sind. Dazu bitte mal schauen was so eine Beatmung bringen soll und in welch einem Stadium ein beatmeter Mensch dann ist. Der ist bereits am dahinsiechen, sein Leben wird künstlich verlängert. Das Beatmungsgerät und das Klinikum verlästt er in den allerseltensten Fällen. Es ist also keinesfalls eine lebensrettende Maßnahme wie in der öffentlichen Debatte dargestellt, schon gar nicht für die Personenkreise, die von Corona start betroffen waren. Diese waren oft am biologischen Ende ihres Lebens angekommen und deren Immunsystem kollabierte unter dem weiteren Virus.
  5. Wie sieht das denn dort aus? Italien 30.000 Tote. Brasilien 21.000 Tote. USA 98.000 Tote. Das sind ja schockierende Zahlen. Oder? Italiten hat 60.000.000 Einwohner, Brasilien 208.000.000, die USA 328.000.000. China hatte bei ganzen 1.700.000.000 Menschen ganze 4.000 Fälle. Das liegt weit unter den jährlichen Verkehrstoten für diese Länder. Weit unter den Grippetoten in einer kräftigen Saison. Weit unter den Herzinfarkten, den an multiresistenten Keimen Sterbenden. Und wer stirbt? Adipöse, mehrfach vorbelastete, weit über der statistischen Lebenserwartung liegende Patienten. Wegen denen haben wir nun also alles zu gemacht, kurz gewartet und nun ist das Virus ... ja immer noch da. Wir machen aber trotzdem wieder auf?!? Könnte es tatsächlich sein, dass der Mensch überhaupt keine Möglichkeit hat einen Virus einfach abzuwarten? Wenn er 2 Monate zu Hause hockt, dann durchseucht der Virus eben 2 Monate später. Kann einem ein Drosten nicht erklären wie das funktioniert. Und dann sind da natürlich die anderen, die sagen dass das ja alles nur aufgrund der Maßnahmen so glimpflich verlief. Was genau haben diese Maßnahmen gebracht? Mega Lockdown wie in Italien? Zehntausende Tote. Lockdown wie in Deutschland? Wenige Tote. Teilweise offen wie in Schweden? Leicht mehr Tote. Weiterarbeiten wie in Japan? Kaum Tote. Aber die Angela hat doch gesagt, dass wir die Kurve flach halten müssen, damit die vielen Kranken unser Gesundheitssystem nicht überlasten! Wo ist das bitte passiert? Die Krankenhäuser in einzelnen Städten waren überlastet, während andernorts Personal entlassen oder in Kurzarbeit geschickt wurde. Hätte man die Kranken nicht verteilen können? Nein, konnte man nicht. Weil Gründe. Könnte es tatsächlich sein, dass die Alterszusammensetzung, die körperliche Verfassung, die Anzahl der Vorerkrankungen etc einen viel höheren Einfluss auf darauf haben ob jemand an dem Virus stirbt und nicht ob jemand zu Hause bleibt? Auch das geht natürlich nicht. Die Merkelgläubigen haben einen Drosten, der sich schon bei der Schweinegrippe extrem geirrt hatte. Der ist Virologe und der muss das wissen. Deshalb waren Masken erst auch unnötig, dann praktisch das Einzige was uns vor dem Virus rettet. Nutzt mal bitte euren Verstand. Das hat hier nichts mit höherer Mathematik oder Biologie zu tun. Schaut euch die Zahlen an, setzt die in ein Verhältnis und ihr merkt es ist nicht nur halb so wild, sondern hätte von vornherein einfach ignoriert werden sollen. Als 2018 hier in Deutschland die Grippe durchging, tatsächlich zehntausende starben, da hat sich auch niemand drum gekümmert. Eben weil Viren zum Lebensrisiko gehören. Zeit, die Realität anzuerkennen.
  6. Hallo zusammen, verkaufe einen neuen, ungetragenen G-Code Low Viz Scorpion Belt in der Größe M(32" - 36"). Er passt mir leider nicht. Inner Belt ist dabei, ohne Holster. Eigentlich der hier, nur eben in der auf den Bildern gezeigten Konfiguration. https://www.tacticalholsters.com/product/scorpion-low-viz-belt/ Preis: 220 €
  7. Wer Stand heute immer noch glaubt, dass wir nur mit knapper Not und Dank Merkels Führung an der virologischen Katastrophe vorbeigeschlittert sind, dem ist nicht mehr zu helfen. Solche Leute leben nicht mehr in der Realität.
  8. Du scheinst der Meinung zu sein, dass der SB nach den neuen Bestimmungen prüft? Deshalb beruft er sich auf 12/18? Meinst du das ernst?
  9. Die regelmäßige schießsportliche Aktivität vielleicht? Wieso tun hier einige immer so, als ob nur Schießen an sich die Ausübung des Sports darstellt? Jeder Boxer der auf einen Boxsack eindrischt betreibt Sport, genau so jeder Schütze, der Trockentraining zu Hause übt. Die 12/18 sind auch ausschließlich für das Bedürfnis ausschlaggebend, nicht für den Erhalt dessen. Da reicht die regelmäßige Teilnahme und diese ist bisher nicht definiert. @wwalther Aus so einem Sauverein würde ich sofort austreten.
  10. Man könnte einfach fragen ob es andere Interessierte gibt, die an einem LR Kurs in CZ teilnehmen wollen, die Daten und Preise nennen und schauen ob Interesse besteht. Stattdessen tust du so als ob nur Nazis und Reichsbürger hier rumrennen und du irgendeinen Code nutzen musst, um die letzten verbliebenen Schützen zu finden, welche ihre Frau nicht mit gestrecktem Arm begrüßen wenn Sie abends nach Hause kommen. Was soll diese Unterstellung? Das kennt man hier eben nur von Presse oder Haltung Zeigenden, für die jede schießsportliche Aktivität automatisch anrüchig ist. Falls dem nicht so sein sollte haben Sie dich aber eh schon bekommen. Wer bei uniformierten Zivilisten die mit Plattenträgern larpen bereits das Dritte Reich ausgerufen sieht und beginnt sich unwohl zu fühlen, der ist bereits stark konditioniert worden. Besuch am besten nie irgendwelche Airsoft oder MilSim Events, du könntest einen Herzanfall erleiden.
  11. Ich merke schon, das wurde nie irgendwo vernünftig niedergeschrieben und ist wieder nur ein zusammengeschusterter Mist, der letztendlich den Gerichten überlassen bleibt.
  12. Ich möchte gerne wissen, welche Veränderungen an einer Schusswaffe zu einem zwingenden Neubeschuss führen. Der Fürst sagt dazu in Abschnitt 2, §3 Beschussgesetz: Bisher waren all jene Teile für eine Waffe "höchstbeansprucht", wenn diese wesentlich waren. Bei einem AR15 waren das der Verschluss und der Lauf. Nun kommen aber noch andere wesentliche Teile hinzu, der Verschlussträger und das Gehäuse. Ergo müsste man in Zukunft, wenn man den Verschlussträger wechselt auch gleich einen Neubeschuss durchführen lassen, es sei denn die Höchstbeanspruchung wird trotz der Wesentlichkeit des Teils nicht gesehen. Weiß hier jemand bereits Näheres? Wie geht das dann eigentlich weiter und zwar mit den Veränderungen? Hat jemand dazu eine Definition? So darf ich ja bisher keinerlei Fräsungen auf einem Verschluss vornehmen. Ist irgendwo definiert was eine Veränderung ist? Darf ich bspw. einen Gasblock anpinnen oder den Lauf dimpeln oder ist auch dies bereits eine Veränderung? Über klare Gesetzestexte würde ich mich am meisten freuen.
  13. Magblocks sind weg. Vielen Dank an alle Käufer bisher, die Kaufabwicklung läuft wirklich super.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.