Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

M62

Mitglieder
  • Content Count

    4343
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by M62

  1. Wenn man raus muss, Mütze und Handschuhe nicht vergessen, sowie einen Windschutz. Im Notfall ist es oft besser, "auszubrechen", als vor Ort zu warten. Wenn man sich nicht groß bewegt und es ist kalt genug, entsteht innen nicht viel Feuchtigkeit.Fleecejacken gibt es heut relativ günstig.
  2. Jetzt hätte ich fast was gesagt...
  3. ?Also haben Gefechtsfahrzeuge Windows? Oder was soll ich mir denken?
  4. Windows garantiert nicht. Das traut man sich ja nicht mal bei PKW einzubauen. Ist ja auch blöd, wenn man bremsen will und dann kommt nur eine Fehlermeldung und man muss rechts ranfahren und einen Reset machen.Aber dass die komplizierteren Waffensysteme eine Art Wartungszugang haben, kann man schon annehmen. Ist ja auch ganz praktisch beim Export an etwas zweifelhafte Länder...
  5. Echt? Ich hätte es für 30 Mio. gemacht. Technisch sind das Peanuts. Beim Waffenregister ist das Problem, dass die Daten bei über 500 Behörden liegen und keine einheitliche (oder überhaupt keine) Struktur haben.
  6. :lol2: :lol2: :lol2: :lol2: :lol2: Wie geil ist das denn??? Dann darf man wohl darauf warten, wann das erste Atomuboot auftaucht... Granaten und kleinere Sachen sind anscheinend erlaubt: Tiger Geschoss 8,8 Streubombe
  7. Goil! Man darf nur nicht vergessen, das Ding wieder auszuschalten, wenn man den Rasen sprengen will. Auch Katzen und andere Viecher wären dann wohl seltener.
  8. Die FDP ist inzwischen eine Systempartei wie die anderen auch, also kommt sie nicht in Frage.
  9. Wieso, mit der AfD wird der Einfluss der EU mal ordentlich eingeschränkt.
  10. Vor allem ohne den Zuspruch der großen Mehrheit der Bevölkerung. Und solange das so ist...
  11. Einerseits. Andererseits haben wir auch eine Menge, mit und ohne Wahlrecht, für die wir schuften. Es muss ja jeder ausreichend alimentiert werden. Also in gewissem Sinn eine Umkehrung der griechischen Verhältnisse.
  12. also die korrekte Schreibweise ist inzwischen:Pirat_innengleichstellungsbeauftragte Dann werden auch Geschlechtsneutrale eingeschlossen. Was allerdings noch völlig fehlt in diesem Bereich ist eine Quotenregelung.
  13. Naja, immerhin hätten dann nur die Wahlrecht, die auch Militärdienst leisten.Ob das so viel schlechter wäre... :-)
  14. Genau so wird er auch von den Linken gesehen."Wenn die Linke ihrer Wut und Enttäuschung Luft machen will, redet sie vom Spießer - oder, um es klassenspezifisch zu machen, vom Kleinbürger. Es ist völlig gefahrlos, sich über ihn zu erheben; er konstituiert die einzige Schicht in Deutschland, auf die alle herabsehen dürfen, von unten und von oben. ...Es ließe sich viel Gutes über den Kleinbürger sagen, seine Arbeitsethik, sein Vermögen, sich trotz widriger Umstände zu behaupten, die Umsicht und Gewissenhaftigkeit, mit der er für ein sozial stabiles Umfeld sorgt. Doch diese Leistung schlägt nicht zu seinen Gunsten aus, im Gegenteil: Der Kleinbürger gilt als engstirnig, stur, borniert; die sparsame Bewirtschaftung seiner Grundlagen als Geiz, seine Alltagswelt wird durchgängig als banal und sinnentleert beschrieben, das Gefühlsleben als schal und abgestanden. ...Es ist erstaunlich, mit welcher Engelsgeduld der Gescholtene die Dauerverächtlichmachung erträgt und unbeirrt seinen Beitrag zum Gemeinwohl leistet. Brav entrichtet der Spießer seine Sozialabgaben und Steuern, ohne Rechenschaft zu verlangen, was mit dem Geld geschieht. Gutwillig sieht der deutsche Klein- und Durchschnittsbürger jedes Jahr rund sieben Milliarden Euro im Verwaltungsapparat der Europäischen Union verschwinden,..." Die Linke und das Volk Das ist in der Tat erstaunlich. Was die Szenarien angeht, lohnt vielleicht ein Blick in die Schweiz: "Die anhaltende Wirtschaftskrise hat Europa an den Rand des Chaos gebracht. Frankreich ist in mehrere Kleinstaaten zerbrochen. Einer davon, das fiktive Saonia auf dem Gebiet des französischen Juras, macht die Schweiz für seine prekäre finanzielle Situation verantwortlich. Die paramilitärische «Brigade de Dijon» will mit Attentaten in der Schweiz den Schuldenerlass erzwingen." Manöver August 2013 (Frankreich war übrigens "not amused" ;-) ) Und im letzten Jahr: "In der Übung «Stabilo Due» war die Lage in den EU-Krisenländern dramatisch eskaliert, die Armee musste die Schweiz gegen Flüchtlingsströme verteidigen."
  15. Wieso, wenn genug mitmachen? ;-) Glaub ich nicht. Die Bevölkerung ist ganz überwiegend völlig pazifistisch, inzwischen schon in der zweiten Generation.Ich rechne eher damit, dass die Krake in sich zusammenfällt, beim ersten wirklichen Problem oder weil Frankreich aussteigt. Und das werden die, bevor sie irgendwelche Reformen machen. Klar, am einfachsten wäre es, wenn man den Geldhahn zudreht. Aber es wird eher umgekehrt sein und Verteilungskämpfe geben.
  16. Diese Idee ist von der Blödheit her mit dem Ölkännchen-Verbot vergleichbar, von der Undurchführbarkeit mit der Internet-Sperre.
  17. Eine Gemeischaftswährung für Länder mit völlig unterschiedlichen Volkswirtschaften und Mentalitäten ist prinzipiell unsinnig. "Dass man noch niemals auf die Idee gekommen ist: Wie soll denn das genau aussehen, wie können denn Länder wie Deutschland und Frankreich, geschweige denn Spanien und Italien mit so unterschiedlichen politischen Mentalitäten ... wie kann man da einen Europa-Entwurf machen. Das ist nur möglich auf deutscher Seite, weil man zu naiv dafür war, und auf französischer Seite, weil man zynisch war." Ist Europa nur eine "schwärmerische Phantasie"?
  18. Allerdings machen die immer mehr vom großen Nachbarn nach. Dummheit scheint ansteckend zu sein...
  19. "Frankreich diskutiert Euro-Austritt: „Wird Brüssel Panzer schicken?“"Wenn Barroso - oder ist da jetzt ein anderer Obermacker - die hätte, schon. Frankreich ist in der Tat das Hauptproblem, wegen der Größe und der Unreformierbarkeit. Das kann noch interessant werden, wenn in D. die Bevölkerung mal nicht mehr zahlen will... Frankreich hat ja auch die verfrühte Euro-Einführung verlangt, als Preis der Einheit.
  20. :-)Heinsohn kommt ja immer wieder mit seiner primitiven These. Ich warte nur auf jemanden, der die widerlegt...
  21. Was willst Du machen, wenn ein sehr großer Teil der Landsleute ordentlich einen an der Waffel hat?So richtig heimatlich ist das dann nicht. Bei mir ist es nur das Alter und so eine Art Trotz, was mich hierbleiben lässt.
  22. Eine der ganz wenigen integren Figuren in der Politik.Was die EU-Länder betrifft, bin ich da nicht mehr ganz so begeistert, seit klar ist, dass viele davon in den letzten Jahren weit über ihre Verhältnisse gelebt haben, und zwar auf meine Kosten. Von der Zukunft wollen wir nicht mal reden. Allerdings kann man dies auch nicht der jeweiligen Bevölkerung vorwerfen, sondern einzig und allein unseren eigenen Politikern.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.