Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

Joe07

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    7.788
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Joe07

  • Rang
    Joe07
  • Geburtstag 7. August

Kontakt Methoden

  • Website URL
    http://
  • ICQ
    0

Letzte Besucher des Profils

1.797 Profilaufrufe
  1. Seltsame Auflage in gelber WBK

    Einzelfälle sind nicht repräsentativ! Einfach mal lesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Fachkompetenz
  2. Seltsame Auflage in gelber WBK

    @Slotsipxes @Fyodor Das ist die Realität und es sind keine Träume! Ihr lasst bei eurer Bewertung völlig außer Acht, dass es sich bei gewissen fragwürdigen Entscheidungen "auch" um dienstliche Weisungen handelt bzw. handeln kann! Zudem hatte ich geschrieben als die "meisten" Foristis. @Slotsipxes wenn du dich schon polemisch äußerst, dann bitte wörtlich beim Sachverhalt bleiben! Denn da kommt es dir bei den Rechten auch drauf an!
  3. Seltsame Auflage in gelber WBK

    @Fyodor Bist du Beamter, Polizeibeamter, Beschäftigter im öffentlichen Dienst oder warst du mal im öffentlichen Dienst bzw. bei einer Behörde beschäftigt? Es würde mich sehr wunderen, wenn dem so wäre! Ganz gleich ob eine Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachangestellte(n), einen Vorbereitungsdienst in der allgemeinen oder technischen Laufbahn mit entsprechender Laufbahnprüfung, der/die Träger(in) des entsprechenden Amtes genießen eine umfassende Ausbildung auf dessen Grundlage sie sich später in ihrem Amt spezialisieren (neben Waffenrecht und Jagdrecht auch Umweltrecht, Abfallrecht, Ordnungsrecht, Vekehrsrecht etc.) Und dies ggf. während ihres Berufslebens mehrfach nach z. B. Organisationsveränderungen oder Laufbahnwechsel usw...... Hinzu kommen jährliche tlw. mehrfache Fortbildungsveranstaltungen bei interen und externen Lehrgangsträgern und überregionale (landes- und bundesweite) Dienstbesprechungen. Was ich damit sagen will: "SBs bei den Waffenbehörden sind - nach entsprechender Einarbeitung und Berufserfahrung - im Waffenrecht qualifizierter als sich hier die meisten Foristis einreden"! Selbstverständlich unterscheidet sich gelegentlich die Anwendung des Waffenrechts von der einen zur anderen Waffenbehörde. Wer dies verallgemeinert verkennt, dass dies u. a. von Personen abhängt, welche sich in ihrer Arbeit schon deshalb unterscheiden, weil sie keine Maschinen sind. Auf die sorgfältige Beachtung aller Waffenrechtsvorschriften sollten trotzdem alle Legalwaffenbesitzer bedacht sein, denn ein neuer SB muss etwaigen Schlendrian von Vorgängern nicht als gegeben hinnehmen!
  4. Seltsame Auflage in gelber WBK

    Viel Rauch um nichts, dabei liegt die Lösung so nah: Nr. 9.1 Satz 2 der WaffVwV zu § 9 WaffG
  5. Seltsame Auflage in gelber WBK

    @MarkF Eine vollständige Zusammenfassung, welche ich gerne mitzeichne!
  6. Seltsame Auflage in gelber WBK

    @Kai Auch wenn der Ausgang deiner Angelegenheit sehr interessant ist solltest du dich hier vielleicht aus strategischen Gründen mit Beiträgen zum laufenden Verfahren zurückhalten. Hier lesen mehr Behördenvertreter mit als die meisten User annehmen. Aus der zeitlichen Nähe und der Abfolge deiner Beträge ist schnell nachvollziehbar, um welchen Vorgang es sich handelt. Jetzt könnte man sich auf den Standpunkt stellen: "Der Lauscher an der Wand hört seine eigene Schand"! Nur hilft dies dir nicht weiter. Strategisch gesehen ist es nicht sinnvoll, hier deine Gegenargumente zu präsentieren.
  7. Seltsame Auflage in gelber WBK

    @Kai Alles richtig! Hier einmal ein anderer Blickwinkel: Gesetzestexte haben auch als Auflage nichts in Verwaltungsakten zu suchen, weil hierdurch die erlassende Behörde dem Betroffenen damit ein Rechtsmittel gegen gesetzliche Regelungen einräumt. Insofern ist dieser Verwaltungsakt auch aus behördlicher Betrachtung nicht zielführend.
  8. Seltsame Auflage in gelber WBK

    @P22 @Jacko5000 P22: die Intention der Beträge in diesem Thread gehen in die Richtung, dass der Leser davon ausgeht, dass das Telefon/Fax - Procedere "Usus" ist. Schön dass wir uns einig sind, dass ein Rechtsanspruch darauf nicht besteht. Bezweifeln kannst du was du möchtest. Soweit es nicht in Rufmord endet sind mir deine diesbezüglichen Äußerungen mir gegenüber nicht so wichtig. In der Tat habe ich selbst schon im Rahmen einer Bestellung zur Kenntnis genommen, dass die für meinen Bezirk zuständige Stelle den Telefon/Fax-Zirkus nicht mitmacht, wofür ich - aus den hier schon genannten Gründen - auch Verständnis habe, weil ich selbst den Zirkus auch nicht mitmachen würde. Jacko5000: hier wurde der Begriff "Usus" verwendet. Was sich hinter dem Begriff "Usus" verbirgt, wirst du sicher selbst schnell herausfinden. Hinzu kommt dass die Waffenbehörde darüber entscheidet, aufgrund welchem Sachverhalt sie die Anzeige des Erwerbs einer Schusswaffe bestätigt und nicht der Antragsteller. Des Weiteren entscheidet der Sachbearbeiter welche Auskünfte er telefonisch - unter Beachtung des Datenschutzes - erteilen wird oder eben nicht. Denn in der Regel weiß er nicht welche Person den Hörer an der anderen Seite in der Hand hält und wer dort ggf. noch mithört. Selbst bei Rückruf lässt sich die Identität des Anderen nicht feststellen. Freut euch, wenn es Sachbearbeiter mitmachen. Usus ist es nicht! @chapmen Dieselben Erfahrungen habe ich gemacht. Aber hier wird solange darüber lamentiert, bis die kooperativen Waffenbehörden ihre Einstellung dazu ändern und auch nur noch auf Original-Urkunde ausliefern!
  9. Seltsame Auflage in gelber WBK

    Dies ist doch klar, rechtfertigt trotzdem nicht das hier dargestellte Telefon/Fax - Procedere als allgemein verbindlich zu betiteln. Zudem dürfte dir bekannt sein, dass die Behörde über ausreichende Mittel verfügt, Ordnungsvorschriften durchzusetzen und es deshalb auch Unsinn ist, den Versuch anzustellen ein vom Antragsteller favorisiertes Antragsverfahren gerichtlich einzuklagen.
  10. Seltsame Auflage in gelber WBK

    Klar, du meinst die Differenzierung zwischen sanktionsloser Ordnungsvorschrift zur wesentlichen Verfahrensvorschrift!
  11. Seltsame Auflage in gelber WBK

    @steven @Jacko5000 @Slotsipxes § 34 Abs. 2 Satz 1 WaffG
  12. Seltsame Auflage in gelber WBK

    https://www.gesetze-im-internet.de/waffg_2002/__34.html
  13. Seltsame Auflage in gelber WBK

    Nö, absichtlich missverstanden und vom Thema abgelenkt. Ich dachte da - weil wir sowieso schon OT sind - an die grüne WBK. Aber auch mit der gelben WBK kann eine Menge Unsinn betreiben betrieben werden, wenn darauf gründend ohne Eintragung durch den Verkäufer Waffen verkauft werden.
  14. Seltsame Auflage in gelber WBK

    Meine Ausführungen waren folgende: Und das hast du daraus gemacht: Ich denke ich muss mich da nicht wiederholen! Die Vorlage einer WBK im Original beim Verkäufer schützt den Inhaber der WBK, den Verkäufer und die Legalwaffenbesitzer und damit den Staat im Allgemeinen vor Missbrauch von Erlaubnisurkunden.
  15. Seltsame Auflage in gelber WBK

    "Eigentlich" sollte mittels Vorlage der urschriftlichen WBK beim Verkäufer und dortige Eintragung - insbesondere bei verlustigen Erlaubnisurkunden - sichergestellt werden, dass eine Erwerbsberechtigung nicht für den Erwerb mehrere typgleiche Waffen genutzt wird. Telefonat hin - Telefonat her! Die hat nichts mehr mit dem eigentlichen Thema (seltsame Auflagen) zu tuen!
×